Das Immunsystem stärken - Während und nach COVID

Das Immunsystem ist abhängig und weist eine komplizierte Struktur auf, die Proteine, weiße Blutkörperchen, Organe und Netzwerke umfasst. Einige Teile des Immunsystems erfüllen Abwehraufgaben, indem sie als Barrieren wirken, um Bakterien und Viren am Eindringen in lebenswichtige Organe wie das Gehirn zu hindern. Andere Funktionen des Immunsystems jagen und beseitigen alle Fremdkomponenten aus dem Körper. Obwohl das Immunsystem darauf ausgelegt ist, krankheitserregende Organismen abzuwehren, braucht es Zeit, um sich mit Krankheitserregern und anderen Fremdkörpern vertraut zu machen. Bevor ein Krankheitserreger aus dem Körper ausgeschieden werden, muss der Körper sie zunächst als Gefahr erkennen. Dies geschieht in der Regel nach der Entwicklung der notwendigen Antikörper nach einer Impfung oder nach einer längeren Krankheit.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Stärkung des Immunsystems sowohl bei der Prävention als auch bei der Genesung von Covid-19 eine wichtige Rolle spielt. Im Krankheitsfall ist ein robustes Immunsystem unerlässlich, da sich der Körper mit dem neuartigen Virus vertraut macht. Ein starkes Immunsystem hilft Ihnen auch, häufige Probleme wie Grippe- oder Erkältungsviren zu verhindern oder zu bekämpfen.

Während Sie an Ihrem Immunsystem arbeiten, müssen Sie die CDC-Richtlinien befolgen: gute Handhygiene, soziale Distanzierung und Hustenetikette.  Dadurch, dass Covid-19 durch einen neuartigen Erreger verursacht wird, besitzen die  Menschen (noch) keine Antikörper, um eine Verteidigung aufzubauen.

 

Stärken Sie ihr Immunsystem mit gesundem Essen

 

Die Ernährung ist einer der wichtigsten Faktoren, die das Immunsystem stärken. Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, die in Armut leben, aufgrund von Unterernährung weitaus mehr gefährdet sind, an Infektionskrankheiten zu erkranken. Gesundheits- und Ernährungsexperten haben einige Beweise über die Auswirkungen von Mikronährstoffmangel auf das Immunsystem von Tieren gesammelt. Ein Mangel an Nährstoffen wie Folsäure, Kupfer, Eisen, Zink, Selen und den Vitaminen B6, E, A und C verändert die Reaktion des Immunsystems.

Der Verzehr von Junk Food schwächt Ihr Immunsystem, gesunde Mahlzeiten sind die Grundlage für Stärke. Eine ausgewogene Ernährung ist die Grundlage für die Stärkung ihres
Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig, um die Resistenz des Körpers gegen Infektionen zu stärken und die Gesundheit zu erhalten.

Pflanzliche Lebensmittel sind entscheidend für die Anreicherung und Unterstützung der nützlichen Darmbakterien. Es stärkt überhaupt die Gesundheit des Darmmikrobioms, das mehr als 80 Prozent des Immunsystems Ihres Körpers ausmacht. Um sich gesund zu ernähren muss der Verzehr von tierischen Lebensmitteln reguliert werden, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass die guten Bakterien aus dem Körper geschwemmt werden. Ein übermäßiger Verzehr von tierischen Lebensmitteln kann Entzündungen verursachen und die zugrunde liegende Ursache für verschiedene Krankheiten wie Krebs, Hepatitis B, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Nierenprobleme und Diabetes sein.

Es ist wichtig, dass sie ausreichend Wasser trinken, um die Schleimhäute feucht zu halten. Das verringert das Risiko sich eine Grippe oder Erkältung einzufangen. Wenn Sie nicht häufig Durst haben, bereiten Sie Suppen oder Säfte zu Hause zu. Es gibt keine Hinweise darauf, dass das Coronavirus im Wasser überlebt. Andere grundlegende Nährstoffe in Lebensmitteln, die das Immunsystem stärken, sind:

 

Vitamin C

Vitamin C ist wichtig für die Stimulation von Antikörpern, die bei der Bekämpfung von Infektionen und Bakterien helfen.

Vitamin C-reiche Lebensmittel sind Kiwi, rote Paprika, Brokkoli, Orangen, Grapefruit, Tomatensaft, Erdbeeren und Zitrusfrüchte.

 

Vitamin A (Beta Carotene)

Vitamin A reguliert ihr Immunsystem und hilft die Gesundheit Ihrer Atemwege und Ihres Darms zu verbessern. Darüber hinaus hält es Ihre Haut und Ihr Gewebe gesund und beugt Infektionen vor.

Zu den Vitamin-A-reichen Lebensmitteln gehören: rote Paprika, Brokkoli, Aprikosen, Spinat, Süßkartoffeln und Karotten.

 

Vitamin D

Vitamin D hilft dabei Infektionen zu bekämpfen und die Struktur und Stärke ihrer Knochen aufrecht zu erhalten. Zu den Vitamin-D-reichen Lebensmitteln gehören: Pilze, Getreide, Brot, angereicherte Milch und Lachs.

 

Vitamin E

Vitamin E arbeitet als Antioxidans, welches dazu beiträgt freie Radikale zu eliminieren. Zu den Vitamin-A-reichen Lebensmitteln gehören: Avocado, Saaten, Nüsse und pflanzliches Öl.

 

Zink and Magnesium

Zink ist ein essentieller Mikronährstoff, der bei der Zellproliferation und DNA-Synthese gebraucht wird. Es ist auch für die Regulierung der adaptiven und angeborenen Immunantworten entscheidend, wie auch der Bildung von Immunzellen und der Zellsignalisierung. Andererseits ist Magnesium ein essentielles Elektrolyt, das den Körper dabei unterstützt, die Lymphozyten und “Killerzellen” des Immunsystems zu stärken. Es ist ebenso eine Energiequelle für Körperzellen. Darüber hinaus ist Magnesium essentiell für das im Blut vorhandene Hämoglobin, das den Transport von Sauerstoff aus unserer Lunge in andere Körperteile übernimmt. Dies ist bei einer Coronavirus-Infektion von entscheidender Bedeutung, da das Virus die Atemwege angreift.

Zink-reiche Lebensmittel sind: Bohnen, Nüsse, Hülsenfrüchte, Samen, Schalentiere und rotes Fleisch.

Zu den Magnesium-reichen Nahrungsmitteln gehören: Avocados, Vollkornprodukte, schwarze Bohnen und dunkle Schokolade.

 

Folsäure

Folat, auch Folsäure genannt, unterstützt den Körper bei der Bildung von Zellen. Dies bedeutet, dass ein Mangel direkt das Immunsystem beeinflusst.

Folatreiche Lebensmittel sind: Erbsen, grünes Blattgemüse, Bohnen und einige angereicherte Lebensmittel.

 

Eisen

Eisen unterstützt den Körper beim Transport von Sauerstoff zu den Zellen. Die weißen Blutkörperchen gehören auch dazu, die für das Immunsystem lebenswichtig sind.

Zu den eisenreichen Nahrungsmitteln gehören: Meeresfrüchte, Schweinefleisch, Geflügel, dunkelgrünes Gemüse, Trockenfrüchte und rotes Fleisch.

 

Protein

Es gibt bestimmte Aminosäuren im Protein, die für die T-Zellen-Funktion lebenswichtig sind. Dies sind Zellen, die Sie vor krankheitsverursachenden Mikroorganismen schützen. Diese Nährstoffe sind wichtig, damit das Immunsystem effektiv und effizient arbeiten kann und unterstützen es dabei. Proteine ​​sollen jedoch in Maßen konsumiert werden.

Proteinnahrungsmittel sind: Samen, Nüsse, Bohnen, Eier, Meeresfrüchte, Fleisch, Geflügel usw.

 

Stärken Sie ihr Immunsystem durch körperliche Betätigung

Wir alle wissen, ist körperliche Bewegung für eine gute Gesundheit unerlässlich. Die Hauptfrage, die sich die meisten Menschen stellen, ist jedoch, ob es Atemwegserkrankungen abwehren kann. In Bezug auf die Covid-19-Pandemie ist Bewegung, obwohl nicht viele Daten gesammelt wurden, von Bedeutung, um Atemwegsinfektionen zu verhindern und sich davon zu erholen. Sport ist lebenswichtig für Ihr Immunsystem, das für den Schutz des Körpers verantwortlich ist. Untersuchungen haben gezeigt, dass Inaktivität und Fettleibigkeit einige der Faktoren sind, die die Funktionen des Immunsystems negativ beeinträchtigen. Ein gesunder Lebensstil hingegen verbessert die Immunität und kann die Sterblichkeitsrate senken. Ärzte sagen, dass Training und/oder andere Formen an körperlicher Betätigung die Überwachungsaktivität des Immunsystems steigert. Dies liegt daran, dass beim Training der Austausch von essentiellen weißen Blutkörperchen zwischen den Geweben erhöht wird. Dies hilft bei der Reaktion ihres Immunsystems und ihres Kreislaufs (Lymphe und Blutgefäße). Durch die Erhöhung der Aktivität von Abwehrzellen im Blut auf der Suche nach Viren ist der Körper besser in der Lage, verschieden Arten von Bedrohung zu eliminieren. Körperliche Aktivitäten mit mäßiger Intensität sind nicht nur für ein gutes Immunsystem grundlegend, sondern tragen auch dazu bei Stress und Angstzustände zu reduzieren. Dies sind ein paar Beispiele, um ein optimales Wohlbefinden zu erreichen:

 

1. Bleiben Sie in Bewegung

Experten empfehlen drei bis sechs Stunden körperliche Aktivität mittlerer Intensität und mindestens zwei Sitzungen pro Woche Muskeltraining. Jede Minute, in der Sie aktiv sind, zählt.

 

2. Werden Sie zu Hause aktiv

Sie können Musik hören, während Sie zehn bis zwanzig Minuten lang im Haus herumlaufen oder die Treppe hoch und runter gehen. Sie können dies mindestens zweimal täglich tun. Weitere Indoor-Aktivitäten sind:

  • Heim-Cardio-Geräten
  • Seilspringen
  • Tanzen Sie zu Musik oder machen Sie einen Live-Trainingskurs oder ein Trainingsvideo.

 

3. Werden Sie draußen aktiv

Es gibt verschiedene Outdoor-Aktivitäten, die Sie entweder alleine oder mit Freunden und Familie machen können. Sie können in Ihrer Umgebung joggen oder spazieren gehen, Fahrrad fahren, im Gartenarbeiten, Spiele im Freien mit der Familie oder einfach Zeit in der Natur verbringen. Körperliche Aktivität im Freien ist sowohl für das körperliche als auch für das geistige Wohlbefinden unerlässlich. Die meisten Menschen nehmen sich heute angesichts des schnelllebigen Lebensstils des 21. Jahrhunderts bewusst Zeit um Wanderwege zu erkunden, offene Flächen und Parks zu besuchen, um Stress abzubauen, frische Luft zu atmen, aktiv zu bleiben, Vitamin D zu tanken und mit anderen in Kontakt zu bleiben.

 

4. Probieren Sie Muskelaufbautraining

Muskelkrafttraining ist wichtig für eine gute Gesundheit. Zu diesen Übungen gehören Liegestütze, Sitzen-Aufstehen und Kniebeugen.

 

5. Machen Sie Yoga

Yoga ist sowohl für das körperliche als auch für das geistige Wohlbefinden unerlässlich. Es beeinflusst Ihr Immunsystem erheblich. Achtsamkeit und tiefes Atmen reduzieren Depressionen und Angstzustände. Obwohl Workouts und andere Formen von Körperübungen auch wichtig sind, sollten Sie es nicht übertreiben. Wenn Sie bereits Sport treiben, sollten Sie Ihrer Routine keine weiteren Übungen hinzufügen, um Ihre Immunität zu verbessern. Langfristige oder schwere Übungen wie zu intensive Trainingseinheiten im Fitnessstudio und Marathonläufe können Ihrem Körper schaden. Ärzte sagen, dass Übertraining zu Leistungsabfall, Stimmungsstörungen und chronischer Müdigkeit führen kann, die die Immunfunktion ebenfalls beeinträchtigen können. Während Übertraining bei Menschen unterschiedlich sein kann, ist es wichtig, Ihre Grenzen zu kennen. Ruhe und Erholung sind auch Teil des Aufbaus Ihrer Immunität.

Nachforschungen haben gezeigt, dass Menschen, die sich auf eine mäßig intensive Routine vorbereiten und diese einhalten, einen gesunden Lebensstil führen. Wenn Sie es gewohnt sind, regelmäßig zu trainieren, machen Sie weiter so. Wenn Sie nicht aktiv waren, wird eine Trainingsroutine Ihre Gesundheit stärken. Ein moderates Trainingsprogramm kann umfassen; ein paar Mal in der Woche mit Familie und Freunden Rad fahren, ein paar Tage in der Woche im Fitnessstudio trainieren, täglich kurze Spaziergänge (15-30 min) machen oder am Wochenende Sport treiben.

 

Ein gesundes Leben - Übungen

Abgesehen von regelmäßigem Sport und gesunder Ernährung gehört zu einer gesunden Lebensweise auch der Umgang mit Stress und guter Schlaf. Schlaf spielt eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung und Erhaltung unserer Gesundheit. Es ist ein wesentliches Gesundheitsverhalten, das eine bessere Lebensqualität, körperliche und geistige Gesundheit und eine optimale Immunfunktion garantiert.

Viele Körperfunktionen finden während des Schlafens statt, obwohl es sich möglicherweise nicht wie ein aktiver Prozess anfühlt. So entstehen beispielsweise wichtige Moleküle zur Bekämpfung von Krankheitserregern. Die AASM – American Academy of Sleep Medicine und das Center for Disease Control and Prevention (CDC) empfehlen, dass Erwachsene mindestens sieben Stunden täglich schlafen, Teenager 8-10 Stunden, Kinder im Schulalter 9-12 Stunden und 10-13 Stunden für die Vorschule Kinder und 11-14 Stunden für Kleinkinder.

Eine Studie hat gezeigt, dass Menschen, die nicht genug schlafen, dazu tendieren eher an Virusinfektionen, wie einer normaler Erkältung, erkranken. Um Ihrem Immunsystem zu helfen, Krankheiten und Infektionen abzuwehren, ist es wichtig, Ihren Schlafplan zu organisieren und sich daran zu halten. Sie sollten wissen, wie viel Schlaf Sie täglich bekommen und einen Plan haben, auf den Sie zurückgreifen können, wenn Ihr Schlaf inkonsistent ist.

Auf der anderen Seite ist der Einsatz von Stressabbautechniken entscheidend für die Verbesserung Ihres Immunsystems. Unabhängig davon, ob sich Ihr Stress mit der Zeit aufbaut oder schnell auftritt, sollten Sie verstehen, wie er sich auf Ihre geistige und körperliche Gesundheit und auf Ihre Abwehr gegen krankheitserregende Mikroorganismen auswirkt.

Bei lang anhaltendem oder häufigem Stress, insbesondere bei chronischem Stress, reagiert der Körper mit einer Stressreaktion. Stressreaktionen wiederum beeinflussen bekanntlich das Immunsystem und erhöhen somit das Risiko von Krankheiten und Infektionen.

Stress und Möglichkeiten, darauf zu reagieren und ihn zu behandeln, ist bei Menschen unterschiedlich. Angesichts der negativen Auswirkungen auf die Gesundheit ist es wichtig zu wissen, wann Sie unter Stress stehen. Auf diese Weise können Sie verstehen, welche Schritte Sie unternehmen müssen. Es gibt mehrere stressreduzierende Lösungen, die viele Menschen im schnelllebigen 21. Jahrhundert gefunden haben. Meditation, Gebet, tiefes Atmen und Yoga sind einige, die Stress deutlich reduzieren.

Ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie berücksichtigen sollten, ist, sich jeden Tag an die Flüssigkeitszufuhr zu gewöhnen. Experten sagen, dass ein durchschnittlicher Erwachsener jeden Tag mindestens acht Gläser Wasser trinken sollte. Wasser spielt mehrere lebenswichtige Rollen im Körper, einschließlich der Stärkung Ihres Immunsystems. Lymphe ist eine Flüssigkeit im Kreislaufsystem, die hauptsächlich aus Wasser besteht. Es trägt essentielle infektionsbekämpfende Zellen im Körper. Dehydration beeinträchtigt die Bewegung der Lymphe, was zu einem beeinträchtigten Immunsystem führt. Selbst bei weniger körperlicher Aktivität wie Sport verliert Ihr Körper immer noch Wasser durch Stuhlgang, Urin und Atmung. Um Ihr Immunsystem zu stärken und zu erhalten, stellen Sie sicher, dass das Wasser, das Sie verlieren, ersetzt wird.

 

Überblick

Es wäre empfehlenswert, notwendige Veränderungen in Ihrem Leben vorzunehmen, um Ihr Immunsystem und Ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern. Stellen Sie sicher, dass Sie sich in Achtsamkeit üben, Ihre Fitness verbessern und gute Lebensstilpraktiken anwenden, um Ihre Gesundheit zu verbessern. All diese Dinge sind wichtig, um Ihre Körperabwehr zu stärken.

 

 

Zum Thema passende Artikel

 

AYURAH SPA & WELLNESS CENTRE

33 Moo 5, Khok Kloi,
Takua Thung, Phang Nga
82140 Thailand

T: +66 (0) 76 580 339

Inquiries & Feedback

Contact

Location